Der zehnte Kriegstag…

Russische Besatzer schießen weiterhin auf Zivilisten, starten Raketen- und Bombenangriffe auf kritische Infrastrukturen und Wohnungen, Krankenhäuser, Kindergärten, benutzen Frauen, Kinder und ältere Menschen als „menschliche Schutzschilde“.

Während des russischen Einmarsches wurden vom Waffen der russischen Besatzer 28 Kinder getötet, 64 wurden verletzt.

Kinder mit Schrapnell- und Schusswunden liegen in Kiewer Krankenhäusern. Außerdem setzen die Kinder mit Onkologie ihre Behandlung fort. Sie brauchen besonderen Schutz, da es aufgrund ihres Gesundheitszustandes unmöglich ist, sie zu evakuieren.

Eine große Enttäuschung für die Ukrainer ist die Reaktion von NATO und USA und die Weigerung, den Luftraum über der Ukraine zu schließen.

Der Beschuss des Kernkraftwerks Saporischschja  durch russische Truppen – des größten in Europa – beweist die Notwendigkeit, eine unbemannte Zone über der Ukraine zu errichten.

Wir fordern, den Himmel über der Ukraine zu schließen!

*Auf dem Foto trägt das ukrainische Militär ein Baby, das er unter den Trümmern hervorgezogen hat.